Außentreppen – worauf ist es zu achten?

Wer ein Eigenhaus baut, muss auch an den Bau mindestens einer Außentreppe denken. Dabei ist dieses Vorhaben deutlich komplizierter als der Bau von Innentreppen, weil hierbei mehrere Faktoren berücksichtigt werden müssen. Diese werden näher erläutert.

Faktor 1: Einhalten von Bauvorschriften

aussentreppen-worauf-ist-es-zu-achtenHier ist vor allem an das Einhalten von DIN 1865 zu denken. Denn in dieser Norm ist angegeben, wie breit die Stufen der Außentreppe zu sein haben, wie hoch die Abstände zwischen den Geländerfüllungen sein müssen usw. Wenn es bei der Außentreppe um eine Fluchttrepe handelt, dann sind auch die Bestimmungen der Norm F90 zu beachten, nach der die Treppe mindestens 90 Minuten lang einem Brand standhalten muss. Doch auch sonstige Vorschriften, die beim Bauamt eingesehen werden können, sind zu beachten.

Faktor 2: Abmessungen der Treppe

Außer den Bestimmungen der Bauvorschriften zu den Abmessungen der Treppe muss man einfach darauf schauen, dass die geplante Treppe den tatsächlichen Höhenunterschied wirklich überbrücken kann. Auch muss man darauf schauen, dass die Außentreppe breiter als Innentreppen ist. Die Stufenhöhe muss dabei geringer als bei jenen ausfallen, weil es die Sicherheit der Treppenbenutzung erhöht. Demselben Zweck dient auch die im Vergleich zu Innentreppen größere Tiefe von Außentreppen. Noch sicherer werden sie, wenn sie eine Neigung zur Kante hin aufweisen, weil es dem Schnee und Regen die Möglichkeit gibt, nach unten zu gleiten. Das wiederum reduziert die Rutschgefahr, wovon alle Nutzer der Treppe profitieren.

Faktor 3: Material der Treppen

Damit die Treppe ihre Funktionen vollumfänglich erfüllen kann, muss das Material richtig gewählt werden. Von Granit und Marmor ist dabei generell abzuraten, weil diese Materialien zwar schön aussehen, aber bei Nässe sehr rutschig werden. Und wenn man sich darauf stürzt, kann man sich darauf ernsthaft verletzen. Stahltreppen und Metalltreppen sind zwar auch hart, aber sie werden nicht so schnell nass und rutschig. Außerdem sehen polierte Treppen edel aus, was vor allem für Eingangstreppen wichtig ist. Handelt es sich dagegen um eine Hintertreppe, die auch als Rettungsweg dienen kann, dann muss es eine der feuerverzinkten Treppen sein. Das liegt daran, dass diese Treppenart die Anforderung, Feuer 90 Minuten lang standhalten zu können, am besten erfüllt.

Faktor 4: Form der Treppen

Es gibt heute gerade und gebogene Treppen. Auch Wendetreppen können heute ohne Probleme erworben werden. Treppen können Zwischenpodeste haben oder auch nicht. Je nach Modell können sie überdacht sein oder nicht. Dabei muss man bedenken, dass eine Treppe umso gefährlicher ist, je komplexer ihre Form ist. Außerdem erhöhen Schnee und Matsch die Rutschgefahr. Deswegen ist generell zum Kauf von geraden und überdachten Treppen zu raten. Und wen man doch eine gebogene oder Wendetreppe kauft, dann muss sie überdacht sein, um das Verschneien oder Verdrecken zu minimieren. Und auf jeden Fall muss ihr Geländer allen Nutzern unabhängig von ihrer Größe einen sicheren Halt bieten.

Faktor 5: Außentreppen aus Polen kaufen

janmet-metalltreppenAuf der Suche nach perfekten Außentreppen taucht das Problem des Treppenherstellers auf. Gerade in Polen gibt es einige Firmen, die sich in Bezug auf Metallverarbeitung spezialisiert haben. Die Firma JANMET aus Debno gehört zu solchen Unternehmen. Neben Metallzäunen, Gartentoren und Außengeländer beschäftigt sich das Unternehmen mit Bau und Montage von Treppen aus Metall. Die Außentreppen aus Polen von Fa. JANMET werden aus hochwertigem Stahl gefertigt. Dank Feuerverzinkung bekommen die Außentreppen von JANMET einen optimalen Schutz gegen Rost und Witterung. Derartige Treppen haben vielfältige Einsatzbereiche. Man installiert sie sowohl in Einfamilienhäusern, wenn z. B. ein zusätzlicher Ausgang für ersten oder zweiten Stock notwendig ist, als auch in Wohnhäusern und Gewerbeobjekten, wo es besondere Anforderungen im Hinblick auf Beständigkeit und Stabilität gibt.

Außentreppen müssen sowohl schön als auch praktisch sein. Deswegen empfiehlt sich der Kauf einer polierten und vor Korrosion geschützten Stahltreppe mit gerader Form und kompletter Überdachung. Wenn sie dabei noch mit bequemem Geländer ausgestattet ist, kann der Nutzer sicher sein, die richtige Wahl getroffen zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.