Stucco-Design im Zuhause

Verspielte oder schnörkellose Deckenrosetten, schwungvolle oder geradlinige Konsolen, säulenförmige Pilaster sowie neoklassizistische Deckenleisten – die Kunst des Stuckierens offenbart sich in mehreren Stilen, die nicht nur für einen Palast-Look sorgen.

Salonfähige Dekoration seit dem Barock

Stucco-Design im ZuhauseIm Barock und Renaissance, als die Stuckarbeiten ihre Blütezeit erlebten, waren opulente und plastische Dekorationen aus Mörtel das Ergebnis mühsamer, handwerklicher Arbeit. Sie zierten und zieren bis heute die Wände, Decken und Fassaden vieler Paläste und Schlösser sowohl in Italien, das als Geburtsland des dekorativen Stuckierens gilt, als auch in anderen europäischen Ländern. An der Jahrhundertwende, als sich der florale und subtile Jugendstil durchsetzte, feierten feine, zu filigranen Blumenmotiven geformte Stuckelemente ihren Triumph. In den bürgerlichen Mietshäusern des 18. und 19. Jahrhunderts bildeten sie auch eine populäre und salonfähige Dekoration. Zu dieser Zeit waren sie aber als vorgefertigte Dekorationen aus Kunststoff zum Verkauf gestellt.

Styroporstuck – Tradition in neuer Auflage

In der Neuzeit hat sich in der Innenraumgestaltung Styroporstuck eingebürgert. Giebelgesimse, Traufgesimse und Kranzgesimse, Fensterfaschen und Fensterunterbänke, Köpfe und Base, Türrahmen, Pilaster und Rosetten, die im dunkleren oder helleren Farbton zum Putz stehen, veredeln die Hausfassaden und verleihen ihnen das individuelle Gesicht. In dem Innenraum schaffen dekorative Deckenleisten aus Styropor harmonische und stilvolle Übergange zwischen Wänden und Decken und holen die Eleganz eines englischen oder amerikanischen Landhauses in das Interieur. Fenster- und Türprofile in unterschiedlichen Mustern und Größen, Eck- und Fußleisten halten auch den Einzig in modernen Wohnräumen, wo sie einen großen Auftritt haben.

Bildquelle: Fotolia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.