Wandanstrich – Worauf ist es zu achten

Der neue Wandanstrich gehört  zu den Renovierungsarbeiten, mit denen ziemlich selten ein Fachmann beauftragt wird. Die meisten Wohninhaber ergreifen Selbstinitiative. Damit sie aber ihre Zeit und Nerven sparen, sollen sie einige Tipps beachten, damit farbliche Metamorphose auch ins Herz einzieht.

Beim Wandanstrich gibt’s auch manches zu beachten

Wandanstrich - worauf ist es zu achtenDie neuesten Trendsetter tragen die Namen Dazzling Blue, Violet Tulip, Paloma, Celosia Orange und rücken ihre Vorläufer wie Esmerald und Petrolblau in den Hintergrund. So dreht sich alles in der Farbenwelt – jedes Jahres werden neue Farbtöne auf den Schild erhoben, um Inspiration für trendstarke Wandkreationen und farbliche Metamorphosen im Innenraum zu geben. Früher oder später keimen neue Gestaltungsideen, die sich auf dem Color Forecast der Farbdesigner stützen, und es wird zu den neuen Wandfarben gegriffen. Ein Hauch von Änderung ist schon in der Luft spürbar. Wer aber selbst seine vier Wände neu anstreichen will, soll einiges beachten.

Es kommt auf den Pinsel und Streichmethode an

Die gewählte Wunschfarbe, Pinsel, Farbroller mit Teleskopstange, Abtropfgitter, Klebeband und Abdeckfolie – ohne dieses Werkzeugset kann man nicht mit dem neuen Wandanstrich anfangen. Damit das neue Farbkonzept Wunder bewirkt, muss auch der richtige Pinsel gekauft werden. Um das Hinterlassen von Borsten und Streichspuren zu vermeiden, lohnt es sich, in ein hochqualitatives Produkt zu investieren. Naturborstenpinsel werden für den Auftrag von Farben mit Alkohol, Farb- oder Lackverdünnung empfohlen, während sich die Pinsel mit synthetischen Borsten am besten für Acrylfarben eignen. Bei den Farbrollen muss darauf geachtet werden, dass der Flor in der Diagonalrichtung auf der Rolle gewickelt ist.  Die Florlänge und Fellart hat auch eine große Bedeutung, wenn man dunkel angestrichene Wände mit hellem Farbton decken will. Empfohlen wird in diesem Fall Farbroller mit 12-zentimeterlangem Flor und künstlichem Lammfell. Damit die Farbe gleichmäßig an der Wand verteilt wird, ist nicht nur die Auswahl des geeigneten und qualitativ hochwertigen Pinsels oder Rollers von großer Bedeutung. Wichtig ist auch, dass man eine Bahn neben die andere nicht zieht und dass man die Wand beim ersten Mal waagerecht streicht.

Bildquelle: Fotolia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.