Tipps zur Erneuerung des Holzfenster und – türen

Sogar bis auf 50 Jahre wird die Lebensdauer der Holzfenster und -türen geschätzt. Regelmäßige Sanierungsmaßnahmen bilden die einzige Voraussetzung für gleichbleibende Qualität der Fenster und Türen aus Holz, die doch die wichtigsten Bauteilen jedes Hauses bilden.

Kleiner Kostenaufwand, große Wirkung

Fenster und Tür aus Holz selber erneuernDurch den Einsatz moderner Oberflächenverfahren sind die Holzfenster und -türen der Gegenwart viel widerstandsfähiger als ihre Vorfahren aus dem vergangenen Jahrhundert. Der Renovierungsbedarf entsteht meistens erst nach sogar 10 Jahren und ist mit einigen einfachen Schönheitsreparaturen verbunden, die durch die Mehrheit von Bauherren selbst ausgeführt werden können. Mit nur wenigen Werkzeugen, zu denen Spachtel, Hobel, Beize, Lack und Pinsel gehören und ohne größeren Kostenaufwand kann man den Holzfenstern und -türen einen ganz neuen Anstrich geben, sodass sie wieder wie neu aussehen und recht lange am Objekt bleiben werden. Ihre positive Auswirkung auf das Wohlbefinden der Bewohner wird somit für das weitere Jahrzehnt erhalten.

Risse und abblätternde Lackschicht beseitigen

Wenn dünne Risse in der Farbschicht oder abblätternde Lackschicht an Fensterrahmen oder an dem Türflügel sichtbar sind, dann ist schon die höchste Zeit für die kosmetische Erneuerung und das neue Streichen der Holzfenster und -türen. Im allerersten muss die alte Farbschicht mit Beize sorgfältig abgeschliffen werden. Es empfiehlt sich nicht ein Heizluftföhn dazu zu verwenden, weil es zu Rissbildung am Fensterglas oder an der Glasfüllung von Türen führen kann. Nach der Entfernung der alten Farbschicht müssen die Fenster und Türen nach eventuellen Spalten oder Rissen geprüft werden. Falls solche entstanden sind, müssen sie mit dem farblich passenden Füllmaterial – meistens ist es eine Holzspachtel – verschlossen werden. Danach muss man meistens einen Tag abwarten, bis das Holz nach dem Verfugen trocknet. Erst dann kann man mit dem neuen Farb- bzw. Lackanstrich beginnen. Meistens sind zwei Anstriche nötig, um den gewünschten Effekt zu erzielen und die Haltbarkeit von Fenstern und Türen effektiv zu verbessern.

Bildautor: bassman_25, Bildname: rural window, Bildquelle: sxc.hu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.